Voraussetzungen

  • Mindestalter 20 Jahre
  • Gültige Tauchlehrerlizenz VEST / CMAS-TL * mit mind. 12 Monaten Praxis im In- oder Ausland
  • gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung
  • Nachweis und Einreichen von Abnahmeberechtigungen für zwei Spezialkurse
  • Empfohlen wird die Teilnahme an mindestens zwei der drei folgenden Seminare (die auch im modularen Seminar kompakt gemacht werden können): - Medizin - Rhetorik und Kommunikation - Technik (vor allem bei Tauchlehrern von anderen Organisationen)
  • Nachweis über die Teilnahme am HLW und O2- Seminar
  • Nachweis über die Ausbildung von mind. 10 Tauchschülern als TL * (mind. 6 kompl. CMAS* Ausb. und z. B. 4 Spezialkurse)
  • Logbuchnachweis von mindestens 300 Tauchgängen, davon mindestens 100 seit VEST / CMAS-TL* Qualifikation
  • Nachweis einer Tauchlehrer-Haftpflichtversicherung
  • Nachweis von Grundkenntnissen in Bootsführung und Seemannschaft

Qualifikationsinhalte

  • Tauchtheorie:
    • Medizin
    • Bewegungs- und Trainingslehre
    • Unterrichtslehre
    • Physik
    • Technik
    • Tauchpraxis
    • Umwelt
  • Tauchpraxis: mindestens 6 qualifizierende Tauchgänge mit ausgewählten Übungen
  • Lehrprobe: jeweils mind. eine Unterrichtsprobe für Theorie- und Praxisunterricht
  • Notfallmedizin: in Theorie und Praxis

Abschluss

Nach erfolgreicher Qualifikation ist der VEST / CMAS-Tauchlehrer ** berechtigt folgende Brevets abzunehmen:
  • Abnahmeberechtigung bis VEST / CMAS***
  • Abnahmeberechtigung für den Spezialkurs Nachttauchen
  • Abnahmeberechtigung für den Spezialkurs Tauchsicherheit und Rettung
  • Abnahmeberechtigung für weitere Spezialkurse wie vom VEST-Präsidium bestätigt (je nach Absolvieren von Kursen)

Die Brevetierung erfolgt per VEST- und CMAS-Karte sowie im VEST-Logbuch durch das VEST-Präsidium.